Wir haben Herz und Seele
     Wir haben Herz und Seele

Yuni 

Das Glück auf 4 Beinen 

 

Liebe Tierfreunde, 

am 20 September 2018 verlor ich nach 14,5 Jahren mein Sheltie Yoda. Nach 2 Monaten Trauer und Einsamkeit(trotz Katze) , schlug das Schicksal zu! Ich fand eine traurige Hündin mit wunderschönen braunen Augen. Sie sieht aus wie mein Yoda. Die Augen, die selbe Fellzeichnung, die selbe Größe und dann der Name Yuni. Ihre traurigen Augen wollten nur eins, bitte gib mir ein Zuhause. Also wollte ich ihr eine Pflegestelle geben. Nach einem freundlichen Telefonat und ein paar Formalitäten, war die Sache so gut wie klar. Aber nach einer unruhigen Nacht, fiel die Entscheidung. Ich musste dem Team mitteilen das ich ihr keine Pflegestelle geben kann, sondern ich ihr ein Endplatz gebe. Und so zog Yuni am 23.12.2018 bei meinem Sohn und mir ein. Sie war verängstigt und scheu. Sie trug weder Geschirr noch Halsband, aber wie das an Weihnachten so ist, gab es ein Weihnachtswunder. Sie lag bei mir auf dem Sofa und trotz nach ein paar schnappern in die Luft klappte es auch mit dem Halsband. Im neuen Jahr dann, wurde es von Woche zu Woche besser. Nach ca 4 Wochen stubenrein, Halsband, Geschirr und Leine kein Problem. Unsere Bindung wurde immer stärker. Auch ohne Leine ließ Yuni sich von meinem Sohn jetzt 10 und mir abrufen. Alleine bleiben war für sie kein Thema. Sogar meine Katze mochte Yuni von Anfang an. Mit anderen Hunden war sie anfangs vorsichtig. Heute ist sie schon sehr selbst bewusst und fordert den ein oder anderen gerne zum spielen auf. Auch ihre Angst vor Männern gibt sie immer mehr auf. (Außer nachts wenn komische Gestalten auf tauchen, da verteidigt sie mich). Sie ist einfach nur ein Schatz und hat hier schnell alle verzaubert. Die grundkomandos sitzen. An neuen trix ist sie noch nicht so interessiert, aber das kommt noch. Sie ist schon sehr anhänglich und schläft immer neben mir auf dem Kopfkissen. Ich bereue es auf keinenfall mich für sie entschieden zu haben. Auch wenn sich raus gestellt hat das sie ein Allergiker Hund ist. Was soll's haben wir Menschen ja auch. Also einfach nur glücklich mit Yuni. Man macht die Augen auf, schaut in ihre Augen und du weißt es wird wieder ein glücklicher Tag für Mensch und Tier. 

 

Mit dem letzten Satz verabschiede ich mich und halte euch weiterhin auf dem laufenden.

Nochmals vielen lieben Dank an das ganze Team für eure Arbeit und diese Traumhafte Hündin. 

 

Bleibt gesund liebe Grüße senden

Yuni, Lani, Ryan und Nicole 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Minya Pahaska