Wir haben Herz und Seele
Wir haben Herz und Seele

Cleo

Liebe Fellnasen,

 

mein Name ist Cleo, ich bin 8 Monate alt und kam vor 4 Monaten zu meiner neuen Familie. Jetzt möchte ich euch meine Geschichte erzählen.

Ich war in einer Pflegestelle in Bayern, da konnte ich aber leider nicht bleiben - also sollte ich zu einer netten Frau von TCL Langenfeld kommen, um da auf ein neues Zuhause zu hoffen.

Das haben meine heutigen Besitzer mitbekommen und sahen meine Bilder und haben sofort alles in die Wege geleitet, weil sie mir ein schönes neues Zuhause für immer schenken wollten. Liebe auf den ersten Blick nennen Menschen das wohl!


Ja - dann kam der große Tag ich kam zunächst zu einer Frau, die mich auch nach Deutschland begleitet hatte, geboren wurde ich in Rumänien. dort lebte ich mit anderen Hunden in einem Tierheim, wo es laut und kalt war. Essen bekamen wir selten und ich war zu klein um bei den Kämpfen darum eine Chance zu haben, deshalb sagte man wohl ich sei klapperdürr.

Mein neues Frauchen und Herrchen holten mich bei dieser netten Frau in Bayern ab.

Die Fahrt im Auto war spannend, aber auch seeehr lang, aber dann war er da - der große Moment!!!

Ich habe meine neue Familie kennengelernt.

Ich weiß noch - mein Frauchen hat sich zu mir runter gekniet und ich hab vor lauter Freude Pippi gemacht, sie sagte dann nur zu mir, dass es nicht schlimm ist und ich habe sie sofort abgeknutscht.


Am nächsten Morgen war der große Tag für mich, es ging in mein neues Zuhause. Mein Herrchen sagte zu mir dass ich keine Angst mehr haben muss, etwas ängstlich war ich dann doch noch, das ging aber schnell weg, weil alle mit ruhiger Stimme mit mir sprachen.

So, jetzt waren wir endlich nach 5 Stunden Fahrt in meinem neuen Reich angekommen.

Wir kamen zur Tür rein und ich sah direkt auf ein riesen Kissen mit vielen schönen Spielzeugen, ich gucke mein Frauchen an und sie sagt, dass es alles für mich ist. Ich freu´mich total und bin sofort auf das Kissen und habe die ganzen Sachen durch die Wohnung getragen. JAAA alles mir!

Irgendwann hat es dann geklopft, da habe ich mich sehr erschrocken, und was dann passierte: Da kam noch ein Hund namens Luna um die Ecke. Sie war genau so aufgeregt wie ich. Mein Frauchen sagte das sie meine große neue Freundin ist.

Nach ner Zeit verging auch diese Angst, weil sie ist ja schon einiges größer als ich . *Grins*

Ich wusste gar nicht was das heißt 3 mal an Tag etwas zu fressen zu bekommen. Anfangs habe ich das Futter immer viel zu schnell gefressen, man gab mir den Beinamen "Staubsauger".

Mein Frauchen und Herrchen waren dann sehr besorgt und haben mir so einen komischen Napf gekauft, in dem war eine Hundepfote in Form von Noppen, dazwischen landete dann das Futter und es war gar nicht so einfach in diesem Napf zu saugen, so lernte ich langsam zu essen.

Das coolste war, daß ich eine Woche lang mit Herrchen zur Arbeit fahren durfte, da habe ich den Tag in einem großen Büro verbracht  mit einer netten Dame, die mich sehr verwöhnt hat und als sie mal nicht aufpasste und in ihr Brot beissen wollte, habe ich meine akobatische Seite gezeigt und ihr das Brot mit einem Satz von links nach rechts über den Schreibtisch, geklaut. Sie wollte es dann auch nicht wieder haben. Grins


Meine neue Freundin Luna und ich haben den ersten Spaziergang zusammen gemacht, da durfte ich das erste mal erleben was es heißt frei zu sein, ich konnte mit Luna über die große Wiese laufen, das war so schön. Ich konnte endlich mal ohne Angst laufen.

Abends bin ich immer sehr müde vom spielen, dann geh ich immer zu meinem Frauchen und Herrchen und wir kuscheln dann immer zusammen, das genieße ich.

Ja das ist mein neues leben und es ist so schön eine Familie zu haben die einen so lieben und alles dafür tun damit es mir gut geht.

Ich könnte euch noch so viel erzählen aber dann wär´ ich morgen noch nicht fertig. :)

Muff Muff

Liebe Grüße, Cleo

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Minya Pahaska